Alle Artikel in: Letters

Gelukkig 2018

Vor 250 Jahren starben die großen Stempelschneider Joan Michael Fleischman und Pierre Simon Fournier. Aber dafür wurde Justus Erich Walbaum geboren. Frohes neues Jahr! | 250 years ago, the great punch cutters Joan Michael Fleischmann and Pierre Simon Fournier died. But hey, Justus Erich Walbaum was born! Happy new year! Lettering Gelukkig 2018

Grrrr!

Eine einfache Botschaft, kompliziert verpackt. Die Konstruktionen der vier kleinen r, die hier zu sehen sind, stammen aus unterschiedlichen historischen Handschriftmodellen: 1) Deutsche Kurrent des 19. Jahrhunderts 2) Rundes r, gotische Handschriften des 14. Jahrhunderts 3) Mitten-r der Ronde des 18. Jahrhunderts (bis heute in frz. Handschriften präsent) 4) einfaches Schreibschrift-r deutscher Schulausgangsschriften

Dutch Alphabets / Tapography

2015 wurde ich von Mathieu Lommen und Peter Verheul eingeladen, einen Beitrag für Dutch Alphabets beizutragen, einer Vorlagensammlung für Lettering, die 2016 erschien.

Na denn Prost !

2016 feiern die deutschen Braukonzerne ihren selbstgebrauten Mythos. Ich wünsche allen ein gesundes, frohes neues Jahr. Prosit! | In 2016 German breweries celebrate a home-brewed myth. I wish you all a healthy, lucky new year. Prosit! Lettering Na denn Prost

Schwäbitch

Schwaben von Berlin, hold your head high! Be Schwä, be Bitch, be Berlin.

Year of Light

Laut Unesco ist 2015 das Jahr des Lichts! Ich wünsche allen ein gesundes, frohes neues Jahr. | According to Unesco, 2015 is the Year of Light. I wish you all a healthy, lucky new year. Lettering Jahr des Lichts

More Home

Gestaltung des Claims von Linnen »More home, less hotel«. Ein Lettering in der feinen Balance zwischen kalligraphischer Eleganz und entspanntem Filzstift-Charakter.

House of Shame

Letterings für AA Bronsons Installation »House of Shame«. Erstmals zu sehen zur Gwangju Biennale 2014 in Gwangju, Südkorea. | Letterings announcing AA Bronson’s “House of Shame” installation. First shown at Gwangju Biennale 2014, in Gwangju, South Korea.

Why we broke up

Vom Hanser-Verlag erhielten wir den Auftrag, für die deutschsprachige Ausgabe von Daniel Handlers Buchs »Why we broke up« neue Letterings für die übersetzten Texte zu erstellen.

Weber Chalk

Für eine Kampagne von Fuenfwerken Design für Weber-Stephen Deutschland trugen wir die Schrift Weber Chalk bei. Die zu zeichnende Schrift sollte rein aus Großbuchstaben bestehen, eine schmale Laufweite und einen »roughen«, unperfekten Charakter besitzen.